Über 90 % aller neuen DEMAN Laufkrane verfügen
über eine oder mehrere intelligente Option(en) oder „Smart Feature(s)”.
Durch diese Techniken wird die Handhabung von Lasten etwas  effizienter, sicherer und energiesparender.
Unser Know-how ist ein Trumpf, den Sie in Ihrem Produktionsprozess ausspielen können.

Extended Speed Range

Extended Speed Range

Wenn die Last leichter als die maximale Traglast ist, dann erlaubt die ESR-Funktion eine höhere Geschwindigkeit beim Heben und Senken. Zweifellos das beliebteste „Smart Feature”. Verringert die Zykluszeiten und somit auch die Wartezeiten, wodurch sich die Effizienz deutlich verbessert.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Inching

Inching

Diese Funktion ermöglicht das Anfahren des Zielpunktes mit größtmöglicher Präzision. Es ermöglicht dem Kranführer, ständig kleine Lastbewegungen vorzunehmen
Inching kann auf Hub-, Katz- und Kranbewegungen angewandt werden. Die Schrittweite kann zwischen 5 und 100 mm eingestellt werden und dies individuell für die 3 Bewegungen. Dieses „Smart Feature” erhöht die Produktivität und die Sicherheit, wenn eine sehr präzise Lastpositionierung erforderlich ist.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Load Floating

Load Floating

Ausschließlich in Kombination mit S-Motoren.

Während eines Lastzyklus ist es nicht immer möglich, die Last in einer einzigen Bewegung von der Start- in die Endposition zu verbringen. Manchmal sind kurze Zwischenstopps erforderlich.
Die Load-Floating-Funktion bewirkt, dass die Last innerhalb eines vorab eingestellten Zeitfensters ausschließlich über den Hubmotor gehalten wird. Der Hubmotor wird bei offen bleibender Bremse exakt mit dem notwendigen Drehmoment versorgt, um die Hubhöhe zu stabilisieren, ohne dabei zu heben oder zu senken.
Diese Funktion ermöglicht einen schnelleren und sanfteren Wiederbeginn des Hebe- und Senkvorgangs, da die Bremse nicht aktiviert wird, was wiederum dem Bediener eine bessere Kontrolle über die Last gewährleistet. Sie verringert auch den Verschleiß der mechanischen Bremse, da sie weniger häufig zum Einsatz kommt.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Micro Speed

Micro Speed

Wurde entwickelt, um ein präziseres Verfahren von Lasten zu ermöglichen. Es kann auf alle Bewegungen aktiviert werden, sodass große Joystick-Bewegungen langsame und präzise Lastbewegungen ergeben. Dank dieses „Smart Feature” ist es für den Bediener ganz einfach, die Last mit äußerster Präzision und erhöhter Sicherheit zu bewegen.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Protected Areas

Protected Areas

Hierbei handelt es sich um „No-go-”Bereiche, die außerhalb der Reichweite des Bedieners liegen. Dient zum Schutz wertvoller Produktionsmaschinen oder intensiv genutzter Arbeitsbereiche gegen mögliche Bedienerfehler. Dadurch erhöht sich die Sicherheit und die Infrastruktur wird geschützt.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Restricted Load Areas

Restricted Load Areas

Die maximale Traglast des Hubwerks kann entsprechend seiner Position auf der Laufbrücke (oder der Position des Laufkrans auf der Laufbahn) variieren. Durch diese Funktion können Sie die optimale Belastung entsprechend der verfügbaren Laufbahn wählen. Angenommen die Laufbahn ermöglicht eine maximale Traglast von 4 Tonnen, dann können Sie im mittleren Abschnitt des Laufkrans 5 Tonnen sicher heben.
Oder Sie verlängern die bestehende Laufbahn und wünschen in dem neuen Abschnitt eine höhere Traglast: Restricted Load Areas bietet Ihnen eine Lösung für zahlreiche Situationen.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Shock Load Prevention

Shock Load Prevention

Shock Load Prevention gewährleistet ein sanftes Lasthandling. Die Frequenzsteuerung des Hubwerks überwacht die Last. Wenn eine Last abrupt angehoben wird, wird die Hubgeschwindigkeit automatisch reduziert, bis die Last gehoben ist. Dieses System verhindert Stoßbelastungen für den Kran, was die Lebensdauer der Kranstruktur und der mechanischen Krankomponenten, wie Seile, Seiltrommeln, Getriebe usw. verlängert.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Slack Rope Prevention

Slack Rope Prevention

Eine Sicherung gegen Seildurchhang ist ein wichtiger Pluspunkt beim Einsatz von Hebezeugen wie Traversen. Beim Absenken der Last, erkennt der Flaschenzug selbständig, wann die Last effektiv aufsetzt und stoppt dann sofort den Senkvorgang. Das Seil bleibt gespannt und kann somit nicht aus dem Hakenblock gleiten. Das Hebezeug kippt nicht und die Last wird nicht beschädigt.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Sway Control

Sway Control

Die Lastpendeldämpfung dient dazu, durch Regulierung der Beschleunigung und des Abbremsens der Kran- und Katzfahrten das Pendeln der Last automatisch einzuschränken. Die elektronische Lastpendeldämpfung Sway Control erleichtert das präzise Positionieren und reduziert die Zykluszeiten.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Hoisting Synchronization

Hoisting Synchronization

Wenn eine Last mit zwei Haken gleichzeitig gehoben wird, dann sorgt die Flaschenzugsynchronisation dafür, dass die beiden Haken mit exakt derselben Geschwindigkeit arbeiten, selbst wenn eine ungleiche Belastung besteht. Diese intelligente Ausrüstung erhöht sowohl die Sicherheit als auch die Produktivität.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Tandem

Tandem

Zwei Flaschenzüge an einem Laufkran können die Benutzerfreundlichkeit und die Sicherheit erheblich erhöhen. In diesem Fall ist ein gleichzeitiges Starten und Stoppen der Hebe-/Senkbewegung und der Katzenfahrt erforderlich.
Mit dem Tandembetrieb können bis zu 4 Hubwerke und Laufkatzen an einem Laufkran gekoppelt gesteuerte werden. Natürlich kann auch jedes Hubwerk einzeln ausgewählt und gesteuert werden. Die Lastsummierung sorgt dafür, dass die maximale Traglast des Laufkrans nicht überschritten wird, während jedes Hubwerk einzeln optimal genutzt werden kann.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity
Master/Slave

Master/Slave

Zwei Laufkräne können sicher eine einzige große Last handhaben, wenn sie gleichzeitig von einer einzigen „Master“-Funksteuerung angesteuert werden. Alle Bewegungen werden dann gleichzeitig ausgeführt, aber auch rückgekoppelt. Wenn zum Beispiel der erste Laufkran verlangsamt, weil er sich den Endpuffern nähert, dann verlangsamt der zweite Laufkran gleichzeitig.
Für den zweiten Laufkran wird eine „Slave“-Funksteuerung vorgesehen, sodass beide Laufkräne unabhängig von einander von zwei Kranführern bedient werden können.

  • Schneller arbeiten
  • Sicherer arbeiten
  • Save energy
  • Increase flexibility
  • Increase longevity